Banner - Goldschmiede B. Häger 55116 MainzHaeger Logo

  Techniken  
   
  Home  
  Goldschmiede  
  Produkte  
  Techniken - offen  
  Lexikon  
   
 
deutsche Seite english Site under construction page français n'est pas terminer paga esañol no es terminada
Programmierung & Gestaltung
Bernhard Häger
Haftungsausschluß
Zugriffe seit 29.7.2002: 8691
In 24 Stunden: 2
 

 


 

   

Granulation:
Kugeln mit einem Ø von ca. 3/10mm bis 1,5mm werden mit einem Kontaktlot aufgelegt und aufgebrannt.

ahgggranbrill1.jpg (60783 Byte)

Emaillieren
Glasartiger, farbiger Schmelz, der in Gruben oder durch Stege getrennt auf das Metall aufgeschmolzen wird.

techemail1a.jpg (59201 Byte) techemail1b.jpg (71757 Byte)

Colorit®
Das Colorit wird - wie auch beim Emaille - mit einem Pinsel oder Spachtel in Gruben, Felder oder auf Flächen aufgetragen und mit einer UV-Lampe ausgehärtet. Anschließend kann es verfeilt, verschliffen und poliert werden.

rgggcoloritbrill1a.jpg (55588 Byte) rgggcoloritbrill2a.jpg (46494 Byte) rgggcolorit3a.jpg (41729 Byte) ogggColorit1a.jpg (50313 Byte)

Tauschieren
Aus einem relativ harten Metall werden Gruben durch Meißeln, Ätzen, Gravieren oder Fräsen ausgehoben und unterschnitten. In diese Vertiefungen wird anschließend ein weicheres Metall (z.B. Feingold oder Silber) eingeschlagen und überstehendes Material abgefeilt.

techtausch1b.jpg (55685 Byte)

Niellieren
Ähnlich dem Email jedoch nur von schwarz-grauer Farbe. Das Niello (Tula) besteht aus einem Gemisch aus Silber, Kupfer, Blei und Schwefel. Es wird in Vertiefungen des Metalls eingeschmolzen. Es kann gefeilt, verschmirgelt und poliert werden.

Treiben
Spanlose Verformung des Metalls durch verschieden geformte Hämmer. Meist bei Silberschmiedearbeiten. So wird z.B. aus einer Silberronde durch Schmieden, Einziehen und Stauchen ein Kelch oder Becher getrieben.

Gießen
Flüssiges Metall wird in eine Form gegossen. Diese Form kann eine einfache Kokille (zweigeteilte Eisenform) eine Sand- oder Sepiaform sein, meist jedoch eine durch das Wachsausschmelzverfahren hergestellte Gipsform.

Ziselieren
Spanlose Herstellung von Mustern und Reliefs durch Bearbeitung des Metalls mit verschieden geformten Punzen. Das Werkstück wird auf eine Ziselierkugel (Halbkugel mit Kitt auf einem Lederkranz) aufgekittet und mit Ziselierhammer und Punzen bearbeitet.

Lasertechnik
(Light amplification by stimulated emission of radiadtion)
Hervorragend geeignet zum Montieren, Heften und vor allem für Reparaturen. Durch das extrem schnelle und kurze Erhitzen des Metalls können z.B. Fassungen neben hitzeempfindlichen Steinen gelasert werden. Weniger geeignet für Silber (Strahl wird reflektiert nicht absorbiert)

3D-Design
Entwurf und Gestaltung eines dreidimensionalen Objektes mit Hilfe eines 3D-Programms (z.B. Rhino). Erstellen, Editieren, analysieren und übersetzen von 3D-Freiform-Modellen. Das fertige Volumenobjekt wird als STL-Datei exportiert und kann mit einem 3D-Printer direkt als gießbares Wachs- oder Acrylmodell gedruckt werden.
Ambigramm:
Entwurf Alexander Süß - Mainz

rgambigramm1.jpg (58020 Byte)

3d_rhino.jpg (75173 Byte)
Popup Bildgröße: 
Zum Vergrößern bitte auf das entsprechende Bild klicken!
(erfordert Javascript - Werbeblocker können das Öffnen des Fensters verhindern)